02662-6289  Mühlentalstraße 16 * 57629 Wied

Informationen des Gemeinderates

Mittwoch, 26. Februar 2020

Arbeit der Chronikgruppe

Original-Uhr im Gemeindehaus wieder an ihrem Platz

Dank der Arbeit der Chronikgruppe konnte die Originaluhr aus dem Jahr 1959 gefunden und zum Leben erweckt werden. ...mehr

Dietmar Sanner Sonntag, 23. Februar 2020 von Dietmar Sanner

Bürgerverein

Bericht vom Vortrag veröffentlicht

Am 29.Januar hielt Herr Antonius Kunz im Gemeindehaus einen Vortrag zum Thema "Die Westerwälder Seenplatte und die Wied in historischen Karten". Einen Bericht und viele Hintergründe können Sie HIER lesen.

Birgit Hopfinger Montag, 17. Februar 2020 von Birgit Hopfinger

Dorfgemeinschaft

60 Jahre Frauenchor Wied

Zur Jubiläumsfeier am 29.2.2020 ab 19:00 Uhr im Gemeindehaus lädt der Frauenchor Wied herzlich ein.

Für Unterhaltung und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt

Birgit Hopfinger Sonntag, 19. Januar 2020 von Birgit Hopfinger

Gemeinde

Personalien Feuerwehr Wiedbachtal

Am 11.01.2020 fanden die Wahlen des Wehrführers, des stellvertretenden Wehrführers und einige Ernennungen bei der Feuerwehr Wiedbachtal statt.
Guido Böttcher begrüßte die 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Gabriele Greis, den Abteilungsleiter Rainer Schütz, den Wehrleiter Frank Sieker, den stellvertretenden Wehrleiter Markus Brenner sowie die Ortsbürgermeister/-innen aus Höchstenbach, Merkelbach und Wied. Die Mannschaft der Feuerwehr Wiedbachtal war selbstverständlich auch vor Ort.
Frau Greis würdigte die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehrleute und stellte die Notwendigkeit einer schnellen und kompetenten Hilfeleistung als auch die vielen unterschiedlichen Aufgaben der Feuerwehr dar. Die Verbandsgemeinde als Träger sei bemüht die Feuerwehren gut auszustatten, so dass die Arbeit vor Ort bestmöglich erfolgen kann. Im Sommer diesen Jahres erfolgt die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges. Hierfür möchte ich mich im Namen der Ortsgemeinden bedanken. Mit dem neuen Fahrzeug und der Ausrüstung ist im Einsatzgebiet eine schnellere und effizientere Hilfeleistung gewährleistet. Unter der Leitung von Frau Greis wurden die Wahlen durchgeführt.
Guido Böttcher wurde als Wehrführer im Amt bestätigt. Als sein Stellvertreter wurde Bastian Euteneuer gewählt. Karlheinz Röhrig – bisheriger Stellvertreter gilt ein großer Dank für die vielen Jahre ehrenamtliches Engagement. Frau Greis, die Ortsgemeinden und die Mannschaft würdigten seinen Verdienst als stellvertretender Wehrführer für die Feuerwehr Wiedbachtal. Philipp Kruse wurde zum Gerätewart, Sebastian Müller und Benjamin Weyer zu Jugendwarten ernannt.

Dietmar Sanner Mittwoch, 8. Januar 2020 von Dietmar Sanner

Bürgerverein Wied e.V.

Gemeinde-Wandertag

….der regenreiche Tag vor der Gemeindewanderung am 4.1.2020 ließ keinen davon abhalten, die Wanderung abzusagen.
Wir hatten Glück, ein Zeitfenster ohne Regen zu erwischen und bei fast perfektem Wanderwetter waren über 30 Personen am ersten Gemeindewandertag 2020 unserer Gemeinde um 9:30 Uhr am Treffpunkt erschienen.
Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Bürgervereins e.V., Dietmar Sanner, machten wir uns auf den Weg, um die ca. 7km lange Strecke zu erkunden, die Wilfried Schumacher und Dietmar Sanner erkundet und mehrfach abgegangen waren.
Diesmal ging die Tour nicht in die Felder, sondern in unseren schönen Wald über gut begehbare Waldwege mit teils guten Fernsichten.

Nach einer halben Stunde erreichten wir eine große abgeholzte Hangfläche, wo der Borkenkäfer sein Unwesen getrieben hat.
Da die hier 60 – 70 Jahre alte Fichten nicht mehr da sind, ergibt sich ein phantastisches Panorama auf Wied und die umliegenden Nachbarorte. Ganz im Westen sahen wir Heupelzen im Landkreis Altenkirchen.
Birgit Hopfinger und Dietmar Sanner gaben hier den Teilnehmern zahlreiche Informationen über den aktuellen Waldzustand, Landschaft, Historie usw.
Ein kleines Plaudern noch mit dem Jagdpächter; dann ging es weiter Richtung Burberg. An der Kreuzung eingetroffen erfreuten wir uns bei der Rast an den beiden Getränkemobilen von Karlheinz Benner und Christine Lauterbach.
Unweit des Steinbruches sind einige Teilnehmer noch an den sagenumwobenen „Josefsstein“ gegangen. Dieser markante Stein ist etwa 250 Jahre alt und der Grenzpunkt zur ehemaligen "Herrschaft" (Staatswald). Hier sind waren ganz in der Nähe der Gemarkungen Steinebach, Merkelbach und Hattert.
Nach weiteren Informationen an die Wanderer ging es in Richtung Merkelbacher Wald.
An der Jagdhütte angekommen, verweilten wir hier noch einige Zeit, um danach über den Dornbach nach Merkelbach zu wandern.
Im Merkelbacher Hof erwartete man uns zum gemeinsamen Mittagessen, um danach gestärkt den Weg wieder nach Wied zu gehen.

Ein herzlichen Dankeschön an unseren Chronisten Herrn Arno Schmidt für seine Teilnahme und seine Informationen.

Alle Teilnehmer bestätigten eine wunderschöne Tour, freuen sich schon auf den zweiten Wandertag im frühem Sommer und dankten den Organisatoren für die perfekte Planung.

Bilder der Wanderung finden Sie in der Chronik.

Birgit Hopfinger Sonntag, 15. Dezember 2019 von Birgit Hopfinger

Terminankündigung

Vortrag von Herrn Antonius Kunz

Vortrag von Herrn Antonius Kunz im Dorfgemeinschaftshaus 29.01.2020 um 19:30 Uhr.
Die Westerwälder Seenplatte und die Wied im historischen Kartenbild“.

Birgit Hopfinger Montag, 2. Dezember 2019 von Birgit Hopfinger

Gemeinderat

Winterdienst, Räum- und Steupflicht

Die Straßenreinigungssatzung der Ortsgemeinde Wied verpflichtet die Haus- und Grundstückeigentümer, innerhalb des Ortsbereiches zur Räumung von Schnee und Eis. Bei Glätte ist mit abstumpfenden Mitteln zu streuen.

Die Räum- und Streupflicht erstreckt sich entlang der Grundstücksgrenze, auf dem Gehweg in seiner ganzen Breite und die Ortsstraßen jeweils bis zur Mitte der Fahrbahn. Streumittel werden an Steigungen in begrenztem Maße zur Verfügung gestellt.
Bei besonders starkem Schneefall leistet die Gemeinde Unterstützung bei der Schneeräumung. Dies dient ausschließlich der Unterstützung und entbindet die Eigentümer nicht von ihren satzungsmäßigen Pflichten.

Bei Unfällen haftet der jeweilige Haus- und Grundstückseigentümer.

Archiv

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.