02662-6289 Mühlentalstraße 16, 57629 Wied

Willkommen

515 Einwohner, davon 507 mit Erstwohnsitz, und 184 Haushalte (Stand 30.06.2018), 4,68 Quadratkilometer Fläche, 305 Meter über dem Meeresspiegel – das sind die nackten Zahlen unserer rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Wied im Westerwald.

Idyllisch gelegen zwischen den Ballungszentren Köln-Bonn und Rhein-Main, die Nähe zur Stadt Hachenburg und ein reges Dorfleben machen Wied zu einem lukrativen Wohnort für Senioren und junge Familien gleichermaßen.

Unsere Vereine organisieren eine Vielzahl von Veranstaltungen von der Karnevalssitzung im Dorfgemeinschaftshaus über die Kirmes im Mai, das Brunnenfest im August sowie das Schlachtfest im Oktober haben ihren festen Platz im Jahreskalender des Dorfes. Die Gemeinde selbst veranstaltet jährlich einen Gemeindewandertag sowie eine vorweihnachtliche Seniorenfeier – mit Unterstützung des Frauenchors im Dorfgemeinschaftshaus.

Landschaftlich prägt das Wiedtal das Erscheinungsbild der Gemeinde. Durch umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen entlang prämierter Rad- und Wanderwege ist Wied ein besonderer Ausflugstipp für Naturfreunde.

Am besten, Sie schauen selbst einmal bei uns vorbei – nicht nur im Netz, sondern ganz persönlich.

Wartungen am Stromnetz

Am Sonntag, den 27. Juni 2021 werden durch die EVM Wartungsarbeiten am Stromnetz durchgeführt. Von daher kann es zwischen 6:00 und 9:00 Uhr zeitweise zu Stromausfällen kommen.

Zerstörungswut

In der vorletzten Woche wurde im Bereich „Hinter den Wiescher“ der Stacheldrahtzaun einer Weide durchschnitten. Man mag sich nicht ausmalen wollen, was alles hätte passieren können, wenn die Rinderherde auf die B 413 gelaufen wären. Da handelt es sich nicht mehr um einen „Dummejungenstreich“. Sachdienliche Hinweise zu diesem unglaublichem Vorfall nehme ich (selbstverständlich auch vertraulich) entgegen.

Unser Wald - gefunden von Gerd Hillebrand

Ich bin der Wald
Ich bin uralt

Ich hege den Hirsch
Ich hege das Reh

Ich schütz Euch vor Sturm
Ich schütz Euch vor Schnee

Ich wehre dem Frost
Ich wahre die Quelle

Ich hüte die Scholle
Bin immer zur Stelle

Ich bau Euch das Haus
Ich heiz Euch den Herd

Drum ihr Menschen
Haltet mich wert!

Quelle: Inschrift. An einem niedersächsischen Forsthaus aus dem 17. Jhdt.

Blickwinkel Wied

November:

Ein kleiner Hinweis: dieser wunderschöne alte Eingang befindet sich im „Unnerdorf“.

Der tolle Kellereingang befindet sich in der Bergstraße und gehört zum Haus von „Algöds“.
Danke, dass wir das Motiv verwenden durften.

Wir hoffen, dass wir Euch wieder zu einem kleinen Spaziergang durchs Dorf anregen konnten.

Freizeitangebote

Unser Wied mit dem schönen Wiedbachtal lädt förmlich zum Wandern und Radeln ein. Wir stellen eine Auswahl an attraktiven Routen vor.

Aber auch das Basteln/ Heimwerken soll nicht in Vergessenheit geraten - so gibt es auch hierfür eine Rubrik.

Können Sie einen Beitrag leisten? Dann zögern Sie nicht und schreiben Sie uns!

...Freizeit

Die Gemeinde informiert

  • Birgit Hopfinger Montag, 7. Juni 2021 von Birgit Hopfinger

    Arbeiten am Stromnetz

  • Birgit Hopfinger Montag, 7. Juni 2021 von Birgit Hopfinger

    Zerstörungswut

  • Birgit Hopfinger Dienstag, 18. Mai 2021 von Birgit Hopfinger

    Neuer Jagdpächter

  • Birgit Hopfinger Dienstag, 18. Mai 2021 von Birgit Hopfinger

    Eine richtige Kirmes …

  • Birgit Hopfinger Dienstag, 18. Mai 2021 von Birgit Hopfinger

    Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderates

  • Birgit Hopfinger Sonntag, 25. April 2021 von Birgit Hopfinger

    Frühjahrsputz - Danke!

Homepage-Sicherheit
 02662-6289  Mühlentalstraße 16, 57629 Wied

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.