02662-6289  Mühlentalstraße 16, 57629 Wied

Willkommen

515 Einwohner, davon 507 mit Erstwohnsitz, und 184 Haushalte (Stand 30.06.2018), 4,68 Quadratkilometer Fläche, 305 Meter über dem Meeresspiegel – das sind die nackten Zahlen unserer rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Wied im Westerwald.

Idyllisch gelegen zwischen den Ballungszentren Köln-Bonn und Rhein-Main, die Nähe zur Stadt Hachenburg und ein reges Dorfleben machen Wied zu einem lukrativen Wohnort für Senioren und junge Familien gleichermaßen.

Unsere Vereine organisieren eine Vielzahl von Veranstaltungen von der Karnevalssitzung im Dorfgemeinschaftshaus über die Kirmes im Mai, das Brunnenfest im August sowie das Schlachtfest im Oktober haben ihren festen Platz im Jahreskalender des Dorfes. Die Gemeinde selbst veranstaltet jährlich einen Gemeindewandertag sowie eine vorweihnachtliche Seniorenfeier – mit Unterstützung des Frauenchors im Dorfgemeinschaftshaus.

Landschaftlich prägt das Wiedtal das Erscheinungsbild der Gemeinde. Durch umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen entlang prämierter Rad- und Wanderwege ist Wied ein besonderer Ausflugstipp für Naturfreunde.

Am besten, Sie schauen selbst einmal bei uns vorbei – nicht nur im Netz, sondern ganz persönlich.

Gemeindewandertag

Nachdem, bedingt durch Corona, zwei Jahre kein Wandertag stattfinden konnte, war es am 11.06. endlich soweit.

Rund 60 Wiedscher trafen sich am Dorfgemeinschaftshaus zu einer Wanderung durch die Wieder Gemarkungen im Bereich des Wiedbachtals.

Motto des Wandertages war das Kennenlernen der einzelnen Gemarkungsbezeichnungen.

Fleißige Helfer hatten am Tag zuvor schon an allen Gemarkungen Hinweisschilder aufgestellt und im Rahmen der Wanderung erhielten die Teilnehmer interessante Informationen wie die Namen, z.B. Wolfskehr oder Langwieserberg entstanden sind bzw. sein könnten.

Es war eine tolle Wanderung durch unsere schöne Landschaft, mit einer hervorragenden Verpflegung an verschiedenen Rastplätzen.

Im Anschluss fand ein gemeinsames Mittagessen im Dorfgemeinschaftshaus statt, das bis in den späten Nachmittag andauerte.

Wir bedanken uns bei den vielen fleißigen Helfern und freuen uns auf den nächsten Wandertag.

D. Sanner

An alle Hundehalter

in der letzten Zeit häufen sich Beschwerden über freilaufende Hunde in unserer Gemarkung. Hunde laufen über Weide- und Grünflächen, hinterlassen dort Verunreinigungen durch Hundekot.

Mal abgesehen davon, das Brut- und Setzzeit ist und die Hunde zum Schutz des Wildes angeleint werden sollten, gilt auch ein Betretungsverbot bei Ackerland, Wiesen und Weiden in der Zeit des Aufwuchses bzw. der Beweidung, d.h. ab dem Einsetzen der Vegetation im Frühjahr bis zur Winterruhe im Herbst.

Völlig unverständlich ist auch das Verhalten einiger Hundehalter, die den Hundekot zwar aufnehmen, aber anschließend den Kotbeutel in der Natur hinterlassen.

Alle uneinsichtigen Hundehalter bitte ich, sich folgende Kontrollfrage zu stellen:

Wie würde ich es finden, wenn sich Fremde auf meinem Grundstück so verhalten würden?

Grünschnittplatz

Der Grünschnittplatz ist ab dem 02.04.2022 wieder samstags von 15:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

Die Gebühren für die Nutzung betragen 25,--€ pro Haushalt/Jahr.

Spönn- Streck unn Bastelstuff

Ich bitte um Beachtung einer Veröffentlichung der Spönn- Streck unn Bastelstuff unter Vereine und Verbände.

Ukraine-Hilfe

Hilfe für Geflüchtete

Durch eine beispielhafte Initiative mehrerer Wiedscher können wir einer ukrainischen Mama mit ihrem zwei Jahre alten Sohn und der achtjährigen Tochter einen sicheren Zufluchtsort in Wied bieten. 

Wer die Familie unterstützen möchte, kann dies am besten durch Einkaufsgutscheine (z.B. Aldi, Rewe, DM, Rossmann, Takko, etc.) oder eine Geldspende tun. Diese Spenden hole ich auch gerne bei euch ab. Ruft mich einfach unter 6289 an. 

Die Grundausstattung an Möbeln und Kleidung ist vorhanden. 

Sollten noch Dinge wie Kleidung, Spielzeug oder Schulmaterialien benötigt werden, machen wir das über den „Dorffunk“ bekannt. 

 

Im Namen der Familie richte ich ein herzliches Dankeschön für die liebevolle Aufnahme aus. Sie hofft mit uns allen, dass sie unsere Gastfreundschaft, so herzlich wie wir sie auch gewähren, nur kurz in Anspruch nehmen muss.

Birgit Hopfinger

Ortsbürgermeisterin

Unser Wald - gefunden von Gerd Hillebrand

Ich bin der Wald
Ich bin uralt

Ich hege den Hirsch
Ich hege das Reh

Ich schütz Euch vor Sturm
Ich schütz Euch vor Schnee

Ich wehre dem Frost
Ich wahre die Quelle

Ich hüte die Scholle
Bin immer zur Stelle

Ich bau Euch das Haus
Ich heiz Euch den Herd

Drum ihr Menschen
Haltet mich wert!

Quelle: Inschrift. An einem niedersächsischen Forsthaus aus dem 17. Jhdt.

Blickwinkel Wied

Juni 22:

Wied ist zu jeder Jahreszeit schön. Auch im Juni findet man mit ganz besonderen „Blickwinkeln“. Wer weiß, wo Udo Rosinski diese tolle Morgenstimmung eingefangen hat? 

Freizeitangebote

Unser Wied mit dem schönen Wiedbachtal lädt förmlich zum Wandern und Radeln ein. Wir stellen eine Auswahl an attraktiven Routen vor.

Aber auch das Basteln/ Heimwerken soll nicht in Vergessenheit geraten - so gibt es auch hierfür eine Rubrik.

Können Sie einen Beitrag leisten? Dann zögern Sie nicht und schreiben Sie uns!

...Freizeit

Die Gemeinde informiert

  • Birgit Hopfinger Montag, 16. Mai 2022 von Birgit Hopfinger

    Gemeindeleben

    An alle Hundehalter

    in der letzten Zeit häufen sich Beschwerden über freilaufende Hunde in unserer Gemarkung. Hunde laufen über Weide- und Grünflächen, hinterlassen dort Verunreinigungen durch Hundekot. Mal abgesehen davon, das Brut- und Setzzeit ist und die Hunde zum Schutz des Wildes angeleint werden sollten, gilt auch ein Betretungsverbot bei Ackerland, Wiesen und Weiden in der Zeit des Aufwuchses bzw. der Beweidung, d.h. ab dem Einsetzen der Vegetation im Frühjahr bis zur Winterruhe im Herbst.

    Völlig unverständlich ist auch das Verhalten einiger Hundehalter, die den Hundekot zwar aufnehmen, aber anschließend den Kotbeutel in der Natur hinterlassen.

    Alle uneinsichtigen Hundehalter bitte ich, sich folgende Kontrollfrage zu stellen:

    Wie würde ich es finden, wenn sich Fremde auf meinem Grundstück so verhalten würden?

  • Birgit Hopfinger Montag, 16. Mai 2022 von Birgit Hopfinger

    Gemeindeleben

    Gemeindewandertag 2022

    Nach mehr als zwei Jahren Abstinenz findet der traditionelle Gemeindewandertag wieder statt.

    Der Wandertag steht unter dem Motto „Flurnamen“. Viele, besonders junge, Wiedscher haben die Flurnamen schon gehört, können sie aber räumlich nicht zuordnen.

    Daher werden wir einen Rundgang im Bereich des Wiedbachtal machen und die einzelnen Flure abgehen und Wissenswertes hierzu berichten.

    Die Strecke wird ca. 6,5 Kilomater lang sein, und natürlich werden wir auch eine kleine Zwischenrast einrichten.

    Wir treffen uns am 11.06.2022 um 10.00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus.

    Die Wanderung endet dort wo sie begonnen hat mit einem gemeinsamen Mittagessen und - hoffentlich – noch einem gemütlichen Beisammensein.

    Die Kosten der Verpflegung werden vom Bürgerverein übernommen.

    Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger von Wied.

    Wer an der Wanderung nicht teilnehmen kann ist trotzdem herzlich zum Abschluss der Veranstaltung eingeladen.

     

    Damit wir das Mittagessen planen können, bitten wir um Anmeldung bis spätestens 02.06.2022 bei einem der Vorstandsmitglieder des Bürgervereins.

     

    Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit möglichst vielen Teilnehmern.

  • Birgit Hopfinger Samstag, 26. März 2022 von Birgit Hopfinger

    Durch eine beispielhafte Initiative mehrerer Wiedscher können wir einer ukrainischen Mama mit ihrem zwei Jahre alten Sohn und der achtjährigen Tochter einen sicheren Zufluchtsort in Wied bieten. 

    Wer die Familie unterstützen möchte, kann dies am besten durch Einkaufsgutscheine (z.B. Aldi, Rewe, DM, Rossmann, Takko, etc.) oder eine Geldspende tun. Diese Spenden hole ich auch gerne bei euch ab. Ruft mich einfach unter 6289 an. 

    Die Grundausstattung an Möbeln und Kleidung ist vorhanden. 

    Sollten noch Dinge wie Kleidung, Spielzeug oder Schulmaterialien benötigt werden, machen wir das über den „Dorffunk“ bekannt. 

     

    Im Namen der Familie richte ich ein herzliches Dankeschön für die liebevolle Aufnahme aus. Sie hofft mit uns allen, dass sie unsere Gastfreundschaft, so herzlich wie wir sie auch gewähren, nur kurz in Anspruch nehmen muss.

  • Birgit Hopfinger Dienstag, 14. September 2021 von Birgit Hopfinger

    Gemeindeleben

    Spönn- Streck unn Bastelstuff

    Das nächste Treffen der Spönn- Streck unn Bastelstuff findet am Mittwoch, dem 30.03.2022 im Dorfgemeinschaftshaus statt

Homepage-Sicherheit

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.