02662-6289 Mühlentalstraße 16, 57629 Wied

Willkommen

515 Einwohner, davon 507 mit Erstwohnsitz, und 184 Haushalte (Stand 30.06.2018), 4,68 Quadratkilometer Fläche, 305 Meter über dem Meeresspiegel – das sind die nackten Zahlen unserer rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Wied im Westerwald.

Idyllisch gelegen zwischen den Ballungszentren Köln-Bonn und Rhein-Main, die Nähe zur Stadt Hachenburg und ein reges Dorfleben machen Wied zu einem lukrativen Wohnort für Senioren und junge Familien gleichermaßen.

Unsere Vereine organisieren eine Vielzahl von Veranstaltungen von der Karnevalssitzung im Dorfgemeinschaftshaus über die Kirmes im Mai, das Brunnenfest im August sowie das Schlachtfest im Oktober haben ihren festen Platz im Jahreskalender des Dorfes. Die Gemeinde selbst veranstaltet jährlich einen Gemeindewandertag sowie eine vorweihnachtliche Seniorenfeier – mit Unterstützung des Frauenchors im Dorfgemeinschaftshaus.

Landschaftlich prägt das Wiedtal das Erscheinungsbild der Gemeinde. Durch umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen entlang prämierter Rad- und Wanderwege ist Wied ein besonderer Ausflugstipp für Naturfreunde.

Am besten, Sie schauen selbst einmal bei uns vorbei – nicht nur im Netz, sondern ganz persönlich.

Birgit Hopfinger Dienstag, 20. Oktober 2020 von Birgit Hopfinger

Corona-Pandemie

St. Martin-Umzug muss entfallen

Leider kann der St. Martin-Umzug aufgrund der Corona Pandemie nicht in der gewohnten Form stattfinden.

Zur Zeit ist geplant, dass der St. Martin am 11.11.2020 an verschiedenen Stellen unter Wahrung der Abstandregelungen Brezeln verteilt. Ich bitte interessierte Eltern, ihre Kinder möglichst per Mail (gemeinde@ww-wied.de) anzumelden.

Birgit Hopfinger Dienstag, 20. Oktober 2020 von Birgit Hopfinger

Situation am Schulbus 

Liebe Eltern unserer Schulkinder,

vor einigen Tagen erreichte mich eine E-Mail, die ich hier in Auszügen einstelle:

[...] Die Zustände an der Bushaltestelle morgens sind fast untragbar. Mal abgesehen von den Rasern, haben wir jetzt auch wieder vermehrt das „Problem“ der nichthörenden Kinder. Wir sind mit 2 Elternteilen dort. Und das bei über 20 Kindern. Schon erschreckend das sonst keine Eltern dort sind/bleiben. Soweit wäre es ja nicht schlimm. Dennoch ist es mittlerweile so, dass die Kinder (leider ein Großteil der Jungen) überall rumspringen:

1)    Sie laufen oben im Feld (bekommen dadurch nicht mit wenn der Bus kommt, das hatten wir letzte Woche, und im „Anflug“ auf den Bus gab es dann den ersten Verletzten der ausgerutscht ist und auf das Gesicht geknallt ist)

2)    Sie springen in den Gärten der Lindenstraße-Anwohner rum

3)    Sie turnen nach wie vor AUF den Glascontainern

4)    Sie laufen auf der Insel nahe der Straße UND sogar häufig einfach mal so auf die Straße bis zur Mittelinsel, bleiben dann dort hüpfend, die Autofahrer sind verwirrt, und laufen wieder zurück.

Wir sagen schon was, aber das ist den Kindern recht egal. [...]

 

Liebe Eltern,
ich bitte euch eindringlich, euren Kinder, ihr gefährliches Verhalten zu erklären und und auf sie einzuwirken, dieses abzustellen. Vielleicht seht ihr euch die Situation auch morgens mal an.

Unser Wald - gefunden von Gerd Hillebrand

Ich bin der Wald
Ich bin uralt

Ich hege den Hirsch
Ich hege das Reh

Ich schütz Euch vor Sturm
Ich schütz Euch vor Schnee

Ich wehre dem Frost
Ich wahre die Quelle

Ich hüte die Scholle
Bin immer zur Stelle

Ich bau Euch das Haus
Ich heiz Euch den Herd

Drum ihr Menschen
Haltet mich wert!

Quelle: Inschrift. An einem niedersächsischen Forsthaus aus dem 17. Jhdt.

Freizeitangebote

Unser Wied mit dem schönen Wiedbachtal lädt förmlich zum Wandern und Radeln ein. Wir stellen eine Auswahl an attraktiven Routen vor.

Aber auch das Basteln/ Heimwerken soll nicht in Vergessenheit geraten - so gibt es auch hierfür eine Rubrik.

Können Sie einen Beitrag leisten? Dann zögern Sie nicht und schreiben Sie uns!

...Freizeit

Der Wilddieb von der Papiermühle

G. Hillebrand schrieb die Geschichte aus dem 1. Weltkrieg nieder. HIER können sie die Sage lesen.

Die Gemeinde informiert

  • Birgit Hopfinger Dienstag, 20. Oktober 2020 von Birgit Hopfinger

    Dorfgemeinschaft

    Haus- und Straßensammlung für den „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V."

  • Birgit Hopfinger Freitag, 25. September 2020 von Birgit Hopfinger

    Treffen der Ortsbürgermeister/innen des Forstreviers

  • Birgit Hopfinger Freitag, 25. September 2020 von Birgit Hopfinger

    Holzpreise sollen im Forstrevier stabil bleiben

  • Birgit Hopfinger Sonntag, 6. September 2020 von Birgit Hopfinger

    Waldbegang am 19.09.2020

  • Montag, 17. August 2020 von Gabriele Hachenberg

    Bürgerverein Wied e.V.

    Mitgliederversammlung mit Wahl des Vorstandes

  • Montag, 20. Juli 2020

    Dorfleben

    60 Jahre Frauenchor Wied

Dorfleben

  • * Grünschnittplatz

    Unser Grünschnittplatz ist Samstags von 15:00 - 17.00 Uhr geöffnet.
    Bitte aktuelle Hinweise beachten.

    * Sprechstunde der Bürgermeisterin

    Mittwochs von 18:30 - 20:00 Uhr.
    Terminvereinbarung 02662-6289

  • Sonnenblumen für Wied

    Unsere jährliche Aktion war wieder ein voller Erfolg.
    Es war schön anzusehen, dass in sehr vielen Gärten, Kübeln, Eimer eine tolle Blütenpracht entstand.

    Danke an alle, welche sich an der Aktion beteiligten.

Gefunden...

  • Handy

    Herrenuhr

    Graue Brille

    Bitte im Gemeindehaus abholen.

Hilfe...

Leben in Wied...

  • Baugrundstücke

    Die Ortsgemeinde Wied bietet derzeit 4 Baugrundstücke an.

Homepage-Sicherheit
 02662-6289  Mühlentalstraße 16, 57629 Wied

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.